Empfehlungen und Ausblick zum Ruderbetrieb

Liebe Ruderinnen und Ruderer im LRVN!

Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff, zurzeit ist auch in Niedersachsen ein stetiger Anstieg der Infektionszahlen zu vermerken. Dennoch, wir haben auch schon ein bisschen gelernt, mit den vielen Einschränkungen umzugehen. Aus vielen Telefonaten ist mir bekannt, dass neben online ausgetragenen Wettkämpfen auf den Ruderergometern auch ein geregelter Ruderbetrieb wieder stattgefunden hat. Auch Wanderfahrten und sogar Regatten wurden in Niedersachsen veranstaltet, wenn auch eine Landesmeisterschaft leider abgesagt werden musste.

Corona-Regelungen

Aufgrund der regionalen Zuständigkeiten kann der Vorstand des LRVN keine landesweite Corona-Regelung für die Mitgliedsvereine vorgeben. Der Ruderbetrieb, Wanderfahrten, Nutzung von Trainingsräumen, alles ist immer auf die tatsächlichen örtlichen Gegebenheiten abzustellen.

Wie wir uns in der Sportart Rudern verhalten können hat der DRV anschaulich in den Empfehlungen für den Rudersport dargestellt. 

Die aktuelle Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) hat keinen Abschnitt mehr für Maßnahmen im Sport. Alle Sportlerinnen und Sportler müssen auf Sportanlagen bitte unbedingt die folgenden Regeln einhalten:

  • ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. 1,5 Meter), die nicht zum eigenen Hausstand gehören- mit Ausnahme von Sportarten, bei denen größere Mannschaften gegeneinander spielen – aber nur in Gruppen mit nicht mehr als 60 Personen
  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen
  • ausreichende Belüftung bei Sportausübung in geschlossenen Räumen

Wir haben unsere Handlungsempfehlungen für die niedersächsischen Verbandsvereine entsprechend aktualisiert:
2020-10-22 LRVN Empfehlungen zum Ruderbetrieb.

Zusätzlich stellt das Gesundheitsministerium das Geschehen zur Corona-Pandemie in einer Inzidenz-Ampel dar.  Der Karte kann entnommen werden, wie sich die Inzidenz für Ihren Landkreis darstellt. Die Landesregierung hat festgelegt, dass bereits ab einer Inzidenz von 35 Neuinfektionen weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen. Diese weiteren Einschränkungen beziehen sich zurzeit nur auf Zusammenkünfte im privaten und öffentlichen Raum.

Wir empfehlen, auch für die Nutzung der Bootshauseinrichtungen in den Fällen, in denen die Inzidenz 35 überschreitet, zusätzliche Maßnahmen in den Bootshäusern zu ergreifen, dies könnte z. B. die Festlegung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes im Bootshaus oder eine größere Abstandsregelung zwischen den Sportgeräten in einem Kraftraum sein.

Verbandsgeschehen

Besonders erfreulich waren die Ergebnisse der EM in Posnan. Drei Mal EM-Silber für Niedersachsen für Carlotta Nwajide vom DRC Hannover im Frauen-Doppelvierer und Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher RC) und Frauke Hundeling (DRC Hannover) im Frauen-Achter. Hervorragende rennen ruderte auch Pia Greiten (Osnabrücker RV) im Frauen-Einer und belegte im Finale den 6. Platz. Mit Janka Kirstein vom Hannoverschen RC war Niedersachsen auch im neu aufgestellten Frauen Vierer o. Stm. vertreten.

Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 18. Oktober beschlossen, dass der ausgefallene Landesrudertag am 13. März 2021 in Hannover stattfinden soll. Je nach Lage zu den Bestimmungen zur Corona-Pandemie schließen wir nicht aus, dass der Landesrudertag auch als virtuelle Veranstaltung durchgeführt wird. Wir werden noch im Dezember 2020 die Mitgliedsvereine bitten, uns die Delegierten zu benennen, damit auch diese eine Einladung rechtzeitig erhalten.

Ausblick

Für die Niedersächsische Ergo-Meisterschaften entwickelt unter der Leitung der Ruderjugend ein Team eine online-Version, so dass ohne Reiseaufwand eine Landesmeisterschaft durchgeführt werden kann. Hierzu gibt es dann entsprechende Informationen.

Für das kommende Jahr werden wir sicherlich weiterhin auch im Sport mit Einschränkungen zu rechnen haben. Trotzdem, einige Veranstalter haben es bewiesen, dass Regatten, Wanderfahrten und Wanderrudertreffen möglich sind. Vielleicht alles etwas kleiner und regionaler, aber ganz unmöglich ist es nicht. Der Vorstand würde sich freuen, wenn auch für unsere Landesmeisterschaften auf dem Wasser entsprechende Veranstaltungen im kommenden Jahr angeboten werden.

Allen einen guten Start in die Wintersaison und bleiben Sie/bleibt gesund!
Mit rudersportlichen Grüßen

Reinhard Krüger