Rudern eingeschränkt wieder möglich

Liebe Ruderfamilie,

mit der Inkraftsetzung der neuen niedersächsischen Verordnung können wir in Niedersachsen tatsächlich wieder einen stark eingeschränkten Ruderbetrieb in den Bootshäusern organisieren.

Wir hatten Präsidium, Mitarbeiter und Mitglieder des LRVN zuletzt per Mail vom 22.04.2020 erste Unterlagen des DOSB (10 Leitplanken) zur Wiederaufnahme des Sports in den Sportvereinen zur Vorbereitung zur Verfügung gestellt. Auch der DRV hat unter [rudern.de] Empfehlungen zur Organisation eines eingeschränkten Ruderbetriebes veröffentlicht.

In Niedersachsen ergibt sich die Öffnung der Bootshäuser aus der Verordnung zur Änderung der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus vom 5. Mai 2020 (Nds.GVBl. Nr. 12/2020). Die Regelungen beziehen sich auf Artikel 1 Satz 1 f) Nr. 8 (für den Leistungssport zusätzlich auch Nr. 9).

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die niedersächsische Verordnung von einem Mindestabstand von 2,0 m zueinander ausgeht (entspricht den Vorgaben des DOSB), die Empfehlungen des DRV davon abweichend einen Abstand von nur 1,50 m angeben. Aus diesem Grunde sieht der Vorstand des LRVN vorerst keine Möglichkeit, ein Training von zwei Sportler*innen, die nicht aus einer Lebensgemeinschaft und/oder ständigen Haushaltsgemeinschaft kommen, in einem Zweier (2x/2-) durchzuführen. Am Landesleistungszentrum Hannover und in den Landesruderstützpunkten Oldenburg, Osnabrück, Hameln, Hildesheim und Celle/Lüneburg kann für die vom LRVN geförderten Trainingsmaßnahmen nur ein Training im Einer zugelassen werden.

Die nächsten Schritte für den Wiedereinstieg in das organisierte Training im olympischen und paralympischen Spitzensport organisiert der OSP. Für die NK1- und darüber hinaus bereits auch wieder für die NK2-Aktiven und deren Trainer*innen findet eine Abstimmung zurzeit statt. Die Sportler*innen und Trainer*innen werden entsprechend über die zuständigen Landestrainer informiert.

Die entsprechenden Verordnungen, Empfehlungen des DRV sowie des DOSB finden Sie über die angegebenen Links:

Wir wünschen allen Vorständen gutes Gelingen bei der Umsetzung der Maßnahmen zum Wiedereinstieg in einen regelmäßigen Rudersport.

Bleiben Sie gesund!

Vorstand und Präsidium des LRVN

Reinhard Krüger

Schlagwörter: