Gold und Silber für niedersächsische Ruderer

Mit einer Gold- und drei Silbermedaillen kehren die vier niedersächsischen Ruderinnen und Ruderer von den Junioren-Europameisterschaften auf dem Baldeneysee in Essen zurück in ihre Heimatvereine.

Gold für den Junioren-Doppelzweier
Aaron Erfanian und Paul Krüger (Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V./Sportclub Magdeburg e.V. Abteilung Rudern) sind zum Titel gerudert. Die beiden konnten sich nach 500 m an die Spitze setzen und die Führung bis ins Ziel verteidigen. Trainiert wurde das Boot vom Hannoverschen Trainer Frederik Stoll (ebenfalls DRC).

Junioren-Doppelvierer holt Silber
Sören Henkel, Hermann Krüger, Paul Leerkamp und Nils Stutz (RV Waltrop von 1928 e.V./LRV Mecklenburg-Vorpommern von 1990 e.V./ Osnabrücker RV/RV Kappeln im Turn- und Sportverein Kappeln von 1876 e.V.) sind zu Silber im Doppelvierer gerudert. Die Jungs von Trainer Martin Schwave (Osnabrück) mussten sich nur den neuen Europameistern aus Tschechien geschlagen geben.

Juniorinnen-Achter ist Vizeweltmeistern
Pia Renner, Paula Burbott, Antonia Galland, Stina Röbbecke, Elisa Patzelt, Olivia Clotten, Helena Spanke, Cecilia Sommerfeld und Steuerfrau Emilie Meyer (Kettwiger Rudergesellschaft e.V./Neusser RV/RC am Baldeneysee e.V./RC ‚Wiking‘ e.V.  Lüneburg/Crefelder RC/Celler RV/Neusser RV/RV Waltrop von 1928 e.V.) sind Vize-Europameister. Die Crew konnte nur dem Tempo der siegreichen Russinnen nicht ganz folgen, verwaltete den Silberrang aber souverän bis ins Ziel.

Alle Ergebnisse gibt es auch noch einmal hier.